Michael Altendorfer und Julian Roßmeier neue Pockinger Tischtennis-Vereinsmeister

Vor kurzem stand bei der Sparte Tischtennis des SV Pocking wieder die Suche nach ihrem Vereinsmeister im Einzel und Doppel an. Insgesamt waren dieses Mal 12 Herren und 1 Dame angetreten.

Aufgrund der Teilnehmerzahl wurde zuerst in zwei Vorrundengruppen gespielt. In der anschließenden Hauptrunde ermittelten die besten vier Spieler der jeweiligen Gruppe im KO-System den neuen Vereinsmeister.

Aus der 1. Gruppe qualifizierten sich ungeschlagen Bernd Knönagel vor Michael Altendorfer, Holger Wudy und Christian Stricker für das Viertelfinale. In der 2. Gruppe wurde ebenfalls ungeschlagen Jakob Reif Erster vor Thomas Drexler, Bernhard Altendorfer und Werner Straubinger.

Im 1. Viertelfinale konnte sich etwas überraschend Werner Straubinger mit 3:2 Sätzen gegen Bernd Knönagel durchsetzen. Im Bruderduell gewann Michael Altendorfer relativ klar gegen Bernhard Altendorfer mit 3:1. Im 3. Duell siegte Thomas Drexler mit dem gleichen Ergebnis gegen Holger Wudy. Als letzter Spieler zog Jakob Reif problemlos mit 3:0 gegen Christian Stricker ins Halbfinale ein.

Dort trafen somit Thomas Drexler und Werner Straubinger sowie Michael Altendorfer und Jakob Reif aufeinander.

Im 1. Halbfinale konnte sich Thomas Drexler klar mit 3:0 durchsetzen. Ganz anders im 2. Halbfinale: Hier siegte der vermeintliche „Underdog“ Michael Altendorfer nach hartem Kampf knapp mit 3:2 gegen den amtierenden Vereinsmeister Jakob Reif, der sich im folgenden kleinen Finale den 3. Platz mit 3:1 gegen Werner Straubinger sicherte. Im letzten Spiel zeigte Michael Altendorfer dann allen noch einmal, dass er sich an diesem Tag in absoluter Bestform befand. Nachdem er bisher noch nie über den 3. Platz hinausgekommen war, trumpfte er im Finale groß auf und holte seinen verdienten ersten Einzeltitel durch einen 3:0-Erfolg gegen Thomas Drexler.

(von rechts: Thomas Drexler, Michael Altendorfer, neuer Vereinsmeister, Jakob Reif und Bernhard Altendorfer, Spartenleiter)

Die im Anschluss an die Einzel durchgeführte Doppelkonkurrenz gewannen Jakob Reif und Werner Straubinger vor Thomas Drexler und Holger Wudy. Den 3. Platz belegten hier Bernhard Altendorfer und Roman Labussek.

Bei der Jugendvereinsmeisterschaft waren dieses Mal 6 Teilnehmer an den Start gegangen. Am Ende holte sich Julian Roßmeier den Einzeltitel. Ungeschlagen konnte er Noah Menter und Marcel Groß auf die Plätze Zwei und Drei verweisen. Im Doppel siegten Marcel Groß und Ben Schweiger vor Noah Menter und seinem Partner Simon Klosterhuber.

Zu den Ergebnissen